Das Königreich bedauert den Rücktritt des UNO-Menschenrechtsbeobachters für die palästinensischen Gebiete


Saudi-Arabien bedauert den Rücktritt von Makarim Wibisono, dem UNO-Sonderberichterstatter über die Situation der Menschenrechte in den palästinensischen Gebieten.

Der Botschafter des Königreichs im UN-Menschenrechtsrat in Genf, Faisal Trad, verurteilte die anhaltend starre Haltung Israels, eine Zusammenarbeit abzulehnen, welche die Verachtung Israels für legitime internationale Entscheidungen und dessen Beharren auf den Verstoß gegen die Menschenrechte, internationale Übereinkommen und die internationale Menschenrechtsgesetzgebung bestätigt. Israel übt rücksichtslos Macht aus, um natürliche Ressourcen zu kontrollieren, illegale Siedlungen zu errichten, Landflächen zu zerstören und kontinuierlich den Hass gegen das palästinensische Volk und ihre heiligen Stätten zu schüren und zu entzünden.
Botschafter Trad würdigte den Bericht von Wibisono, der die von den israelischen Besatzungstruppen gegen die palästinensische Bevölkerung begangenen Verstöße dokumentierte.

  • March 21, 2016