Organisation für Islamische Zusammenarbeit verurteilt die Terroranschläge in Brüssel


Der Generalsekretär der Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC), Iyad Ameen Madani, verurteilte die in Brüssel verübten terroristischen Anschläge aufs Schärfste. Generalsekretär Madani bestätigte noch einmal die unerschütterliche Solidarität und Unterstützung der OIC für Belgien angesichts dieser schwierigen und schmerzhaften Umstände und drückte seine strikte Ablehnung dieser Terroranschläge, die gegen die Unverletzlichkeit des menschlichen Lebens verstoßen, aus. Er verwies erneut auf die prinzipielle und unerschütterliche Haltung der OIC, Terrorismus in allen Formen und Erscheinungsarten zu verurteilen.

Der Generalsekretär appellierte an alle Regierungen auf der ganzen Welt, an internationale Organisationen und zivilgesellschaftliche Einrichtungen, sich an einer konzertierten gemeinsamen und entschlossenen Aktion zur Bekämpfung der Geißel des Terrorismus, die eine ernsthafte Bedrohung für den internationalen Frieden und die Sicherheit darstellt, zu beteiligen.

  • March 22, 2016